Concept Logo 27 Year Button
 

Press Release

Concept Engineering revolutioniert den Kfz-Kundendienst mit der Einführung von E-engine™: Automatisch konfigurierbare Online Schaltpläne

Zur Beschleunigung der Fahrzeugdiagnose werden nach dem Konzept eines Navigationssystems leicht lesbare, informative und präzise, auf den jeweiligen Problembereich fokussierte Kundendienst-Schaltpläne automatisch generiert

Freiburg - 13. März 2018 - Concept Engineering gibt heute die Einführung von E-engine™ bekannt, einer für den Einsatz in Kfz-Kundendienstzentren vorgesehenen reaktiven Online-Lösung zur Visualisierung von Schaltplänen. E-engine rendert die Schaltpläne bestimmter Problembereiche im Bordnetz eines Kraftfahrzeugs auf der Basis von Diagnostic Trouble Codes (DTC), die entweder vom Fahrzeug selbst generiert oder von den Technikern manuell eingegeben werden. Die Reparatur wird hierdurch drastisch beschleunigt.

E-engine ist aus einer bewährten Technologie im Halbleiterdesign hervorgegangen. Das leistungsfähige Schaltplan-Rendering-System wird von Ingenieuren zur Visualisierung komplexer elektronischer Halbleiterbauelemente verwendet, die aus einigen Hundertmillionen Transistoren bestehen. Concept Engineering hat dieses Konzept jetzt auf die Automobilindustrie übertragen, um die Voraussetzungen für eine zielgerichtete, informative Online-Dokumentation zu schaffen, die direkt aus den Designdaten generiert wird und eine rasche Identifikation und Reparatur von Problemen im Fahrzeug gestattet.

"Live-Rendering-Apps wie zum Beispiel Google Maps haben die Art und Weise, wie wir auf Informationen zugreifen und sie nutzen, grundlegend verändert. Umgeben von einer Unmenge irrelevanter Daten können wir auf diese Weise rasch die entscheidenden Details extrahieren und uns auf diese konzentrieren", erklärt Gerhard Angst, Chief Executive Officer von Concept Engineering. "Wir haben diese Herangehensweise auf die Automobilreparatur angewandt und es geschafft, die Diagnose von Defekten im Fahrzeug auf die gleiche revolutionäre Weise zu beschleunigen."

Schnellere Kfz-Reparaturen

Die elektronischen Systeme in Fahrzeugen haben in den vergangenen Jahren eine dramatische Entwicklung durchgemacht, und dieser Trend wird anhalten, wenn sich das autonome Fahren und weitere fortschrittliche Entwicklungen immer weiter durchsetzen. Dies hat Auswirkungen auf den Kfz-Kundendienst, denn auf einmal haben es die Werkstätten mit der Diagnose sehr komplexer Elektronik zu tun. E-engine ist speziell dafür ausgelegt, die Diagnose von Problemen zu beschleunigen, deren Identifikation sonst Stunden gedauert hätte.

Die von E-engine generierten Schaltpläne sind übersichtlich und einfach lesbar und werden je nach Bedarf durch zusätzliche Informationen (beispielsweise Einzelheiten über bestimmte Bauelemente) ergänzt, wodurch sich der Kfz-Kundendienst schnell und unkompliziert gestaltet. Die Schaltpläne werden aus einer Datenbank abgeleitet, die direkt von den bei der ursprünglichen Entwicklung verwendeten CAD-Systemen (Computer Aided Design) produziert werden, um Umsetzungsfehler zu vermeiden und den Aufwand zu ihrer Erstellung zu verringern. Dank dieses Prozesses lassen sich Details des Fahrzeugs umgehend aktualisieren, sobald irgendwelche Änderungen am Design vorgenommen werden.

Der Datenbestand enthält Informationen über Fahrzeugvarianten und weitere Designänderungen, wobei im Interesse höherer Genauigkeit die einzelnen Fahrzeug-Identifizierungsnummern (FINs) als Grundlage dienen. Ansehen lassen sich die Schaltpläne auf einem Web-Browser, sodass der Zugriff einfach und ohne Installationsaufwand sowohl mit Tablets als auch mit PCs möglich ist.

Verfügbarkeit von E-engine

E-engine von Concept Engineering ist umgehend verfügbar und befindet sich bereits bei mehreren Automobil- sowie Luft- und Raumfahrtunternehmen im Einsatz. Das Produkt ist mit herkömmlichen Web-Browsern auf jedem PC, Tablet-Computer oder Mobilgerät lauffähig. Zusätzlich gibt es die Technologie auch als Visualisierungs-Engine-Softwarebibliotheken zur Einbindung in Diagnose- und Reparaturtools für Windows oder Linux Umgebungen.

Über die Concept Engineering GmbH

Concept Engineering ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen mit Sitz in Freiburg, das Visualisierungs- und Debugging-Technologie für elektronische Schaltungen und Systeme anbietet. Die Technologie des Unternehmens wird in mehreren Elektronikbranchen wie etwa im EDA-Bereich (Electronic Design Automation), in der Automobilindustrie, in der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie in weiteren Branchen eingesetzt. Sie hilft Elektronik-Designingenieuren und Kundendienst-Technikern beim Verstehen, Debuggen, Optimieren und Dokumentieren von Elektronik-Designs.

Leserkontakt: Concept Engineering
Gerhard Angst, +49-761-47094-0, [email addr]
Pressekontakt: PRismaPR
Bettina Lerchenmüller, +49-8106-247233, info@prismapr.com, www.prismapr.com